Aachen – Café Vaterland

Cafe Vaterland, Aachen, Holzgraben
Das Café Vaterland wurde nach dem Krieg nur halbherzig restauriert. Lange Zeit bildete es einen betrüblichen Anblick neben der benachbarten Bavaria-Kinowelt

Stadtbaurat A. F. F. Leydel begann 1828 mit dem Bau eines Luxushotels am Holzgraben.

Später hieß das Haus „Hotel Bellevue“. Das „Café Vaterland“ bestand seit 1930. Das „Vaterland“ war in den 1930er Jahren eine Hochburg für Verliebte.

Viele Musikkapellen spielten hier auf. Zuletzt benannte man das „Vaterland“ in „Café Edelweiß“ um.

Gegenwärtig ist an dieser Stelle ein Fast-Food-Restaurant angesiedelt.

Foto: Sammlung Mühlenberg

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in und getaggt als , , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.