Aachener Hauptpost – Kapuzinergraben

1893 zog auch das Postamt 1 (zuvor Jakobstraße 23) in das neue Gebäude der Oberpostdirektion am Kapuzinergraben

Die Aachener Hauptpost befindet sich am Kapuzinergaben 17-19. Gleich nebenan (am Theaterplatz 12) begann man 1891 mit dem Bau des Fernmeldeamtes. Das Hauptpostamt wurde bereits 1891 fertig gestellt. Zuvor befand sich die Post in der Augustastraße 21.

Linker Hand (also Richtung Theaterplatz) befand sich das Karlshaus mit einem schönen Saalbau und einem noblen Restaurationsbetrieb. Es wurde 1901 zu weiten Teilen Opfer eines Großbrandes.

Schräg gegenüber (Kapuzinergraben 18) residierten Adelige und Wohlhabende im „Hotel Vierjahreszeiten„. Das nach Kriegszerstörungen nur teilweise wieder errichtete Haus wich 1976 einem Neubau.

Gleich nebenan (Kapuzinergraben 16) befindet sich eine der ältesten Apotheken Aachens, die Hirschapotheke.

Zum Zeitpunkt der Fotografie noch vorhanden war auf der rechten Bildseite ein stadtbekanntes Lokal: Über hundert Jahre bewirteten an der Ecke zur Franzstraße die Brauereibetreiber „Weitz-Merscheim“ durstige und hungrige Aachener.

Foto: Sammlung Mühlenberg

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in und getaggt als , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.