Friedrich-Wilhelm-Platz in Aachen

Haus Nuellens am Friedrich-Wilhelm-Platz in Aachen.
Friedrich-Wilhelm-Platz in den frühen 60er Jahren

Ansicht des Hauses „Nuellens“ am Friedrich-Wilhelm-Platz.

In Blickrichtung sieht man linker Hand die damalige Kreissparkasse (Baujahr des Gebäudes 1949).

Rechts befindet sich seit 1998 die heutige Elisengalerie.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme beherbergte das Gebäude die Nuellens-Passage sowie im ersten Stock die Bar „Femina„, in der einst Josephine Baker, Zarah Leander und Heinz Erhard Gastauftritte gaben. Im Erdgeschoss entdeckt man den Ausstellungsraum des VW-Händlers Fleischhauer.

Das Bild zeigt die seinerzeit vorhandenen Verkehrsinseln, auf denen Aachener auf die Tram warten. Die im Bild links befindliche Straßenbahn fährt Werbung für „Afri Cola“ und „Bluna“. Auffallend sind die vielen Damenschuhe in Weiß, offensichtlich eine „Modefarbe“ in jenem Jahr.

Foto: Privatarchiv Dr. Paul Naefe

Reiner Bimmermann fügt hinzu:

Aufgrund des Zustandes der eingesetzten Straßenbahntriebwagen ist das Bild zu 99 % im November 1959 entstanden. Die Linie 16 nach Herzogenrath wurde am 23. November 1959 eingestellt (auf Bus umgestellt), die Fahrzeuge sind schon gemäß der neuen BoStrab nach den Vorgaben von 1960 umgebaut.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in und getaggt als , , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.